Aktuelles aus der Reclay-Welt

So schnelllebig wie der Alltag in der heutigen Welt ist, so viele Neuerungen gibt es auch bei uns in der Unternehmensgruppe. Denn nur wer sich weiterentwickelt, kann langfristig Erfolg haben. Erfolg bedeutet für uns, die Welt ein Stückchen besser zu machen! Hier berichten wir regelmäßig über aktuelle Entwicklungen, Themen, die uns wichtig sind, sowie über gesetzliche Novellierungen und Neuheiten.

International
National

Mechanisches und chemisches Recycling

In Industrie und Abfallwirtschaft wird zurzeit viel und gerne über die Vor- und Nachteile von chemischem und mechanischem Recycling diskutiert. An vielen Stellen zeichnet sich ein Konfrontationskurs ab, auf dem die beiden Ansätze miteinander konkurrieren. Diesen Diskurs halten wir für falsch. Denn beide Ansätze können und müssen in Zukunft nebeneinander und miteinander funktionieren. Schließlich geht es darum, die Recyclingziele der Gesellschaft zu erreichen und dafür muss in einer modernen Kreislaufwirtschaft jede funktionierende Technologie einbezogen werden. 

PRO Finnish Plastics Recycling Ltd

Im vergangenen Jahr hat sich die Raan Gruppe über ein Tochterunternehmen als Hauptgesellschafterin am finnischen Recyclingsystem Finnish Plastic Recycling Ltd (Suomen Uusiomuovi Oy) beteiligt. Seit Kurzem ist das Unternehmen nun offiziell eine Producer Responsibility Organization (PRO) für alle Arten von Verpackungsmaterialien. Neben den Kunststoffverpackungen werden künftig auch Glas-, Papier- und Papp-, Metall- und Holzverpackungen im Auftrag der über 2.700 lizenzierten Hersteller gesammelt und verwertet.

Internationale EPR-Pflichten

In den meisten Ländern müssen Unternehmen, die Verpackungen in Verkehr setzen, für deren ordnungsgemäße Sammlung, Sortierung und Verwertung die Verantwortung übernehmen. Um das bestmögliche Recycling dieser Wertstoffe zu ermöglichen, müssen diese Verpackungen bei einem Sammel- und Verwertungssystem lizenziert werden. Diese Rücknahmesysteme können mithilfe der Gebühren die abfallwirtschaftliche Infrastruktur bereitstellen und finanzieren.

EPR-Expertise ist der Weg zur internationalen Kreislaufwirtschaft

Wir erhalten derzeit in verschiedenen Projekten die Möglichkeit, unsere Expertise im Bereich der erweiterten Herstellerverantwortung (EPR) auch außerhalb Europas einzubringen. Das bringt einerseits natürlich wirtschaftliche Chancen für uns als Unternehmensgruppe mit sich. Andererseits nehmen wir die Internationalisierung funktionierender Systeme auch als unsere unternehmerische Verantwortung wahr. 

mehr laden

Plastikabgabe als Chance?

Richtig umgesetzt, bietet die Abgabe die Chance, das Recyceln von Kunststoffen und den Einsatz von Rezyklaten zu fördern und so die Kreislaufwirtschaft bei Kunststoffen weiterzuentwickeln.

SOEX und Reclay: Partner für eine Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie

Die Ellen MacArthur Foundation geht davon aus, dass die Textilindustrie mit 1,2 Milliarden Tonnen für ca. 10 Prozent des weltweiten jährlichen CO₂-Ausstoßes verantwortlich ist. Laut eines Berichts der European Environment Agency aus dem Jahr 2022, hat die Textilindustrie aus der europäischen Perspektive betrachtet die größte negative Auswirkung auf unsere Umwelt hinter der Ernährungsindustrie, der Wohnwirtschaft und der Verkehrsindustrie. Zudem ist der Textilsektor nach den Verpackungen einer der größten Treiber der Kunststoffproduktion.

mehr laden

Sie möchten keine Informationen mehr verpassen?

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu lesen. Schreiben Sie uns einfach Ihr Anliegen:

    Mit * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtangaben.