Initiativen & Projekte international

“Nachhaltigkeit braucht Vordenker” – das Motto der Reclay Group. Doch um deutschlandweit, europaweit oder sogar weltweit einen nachhaltigen Alltag zu etablieren, ist es wichtig, dass viele Menschen aufgeklärt und involviert werden. Denn nur, wenn wir zusammen etwas ändern, können wir unsere Umwelt – und damit unsere Erde – schützen und erhalten. Dafür haben wir einige Initiativen und Projekte ins Leben gerufen, für die wir uns gerne engagieren.  

Überblick unserer Projekte

Recycling-Incentive Apps in Kanada und Österreich

Vorbei sind die Zeiten der Zettelwirtschaft und der Verschwendung von Papier und anderen wertvollen Ressourcen. Es gilt, Lösungen und Ideen zu finden, die innovativ, modern, emissionsarm und vor allem nachhaltig sind. Dass dabei digitale Technologien eine Schlüsselrolle spielen, ist nicht zuletzt auch Ausdruck unserer Unternehmensphilosophie. 

So setzen wir in unseren neuesten Referenzprojekten ganz auf Digitalisierung im Zentrum einer modernen Kreislaufwirtschaft. Mit der österreichischen “RecycleMich” App und dem kanadischen Pendant “Recycle Everywhere” belohnen wir Konsumenten für das richtige Recycling ihrer Einwegverpackungen. 

Die Apps stehen allen Usern kostenlos in den Appstores von Android und Apple zur Verfügung. Nach erfolgreicher Registrierung kann es schon losgehen: Produkt konsumieren, Recyclingcontainer finden und erfassen, leere Verpackung scannen und recyceln – automatisch werden Punkte für Gewinnspiele und andere Incentives gesammelt.  

 

Suchen auch Sie nach Möglichkeiten, digitale Lösungen der Kreislaufwirtschaft für Ihr Unternehmen umzusetzen? Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne!

trendy e. V. (Deutschland)

trendy e. V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Herborn, der sich mit Umweltbildungsaktivitäten und einer sozialen Kleidersammlung für Kinder engagiert.

Dabei sind die kleinsten Mitglieder unserer Gesellschaft nicht nur die Zielgruppe unseres Engagements, sondern sie werden aktiv als Helfer eingebunden. Die Kinder können sich gemeinsam mit ihren Kindergärten, Kitas, Schulen oder Vereinen an der Kleidersammlung beteiligen und generieren mit ihrer abgegebenen Kleidung Spendengelder für sozial und/ oder gesundheitlich benachteiligte Altersgenossen – frei nach dem Motto:

“Von Kindern für Kinder”.

Möchten Sie mehr über den Verein erfahren und/oder sich sogar beteiligen?

Mülltrennung wirkt – eine Initiative der dualen Systeme in Deutschland

Die dualen Systeme organisieren bundesweit die Sammlung, Sortierung und Verwertung gebrauchter Verkaufsverpackungen für Industrie und Handel. Sie sind dafür verantwortlich, dass die vom Gesetzgeber durch das Verpackungsgesetz vorgeschriebenen Verwertungsquoten erreicht werden.

Aktuell informieren elf privatwirtschaftlich organisierte duale Systeme mit der Initiative „Mülltrennung wirkt“ Verbraucher über Sinn und Zweck der getrennten Sammlung von Verpackungsabfällen, der hierzu eingerichteten Sammelsysteme und zur korrekten Sammlung gebrauchter Verpackungen.

Trennhinweis (Deutschland)

Ein herstellerübergreifendes Aufklärungssymbol für Mülltrennung in Deutschland

Die kostenlosen Trennhinweise dienen der direkten Information der Verbraucher, wie eine Verpackung richtig zu trennen und entsorgen ist. Damit sollen langfristig die Sammelmengen an Verpackungen erhöht sowie die Qualitäten in der Sammlung verbessert werden. Zusätzlich dienen die Trennhinweise dazu, Herstellern und dem Handel die Aufklärung der privaten Endverbraucher zu erleichtern.

Die dualen Systeme organisieren bundesweit die Sammlung, Sortierung und Verwertung gebrauchter Verkaufsverpackungen für Industrie und Handel. Sie sind dafür verantwortlich, dass die vom Gesetzgeber nach Verpackungsgesetz vorgeschriebenen Verwertungsquoten erreicht werden. Die Mehrheit der Systeme hat sich entschieden, gemeinsam eine herstellerübergreifende Kennzeichnung für Verpackungen anzubieten.

Tag der Abfallwirtschaft in Bratislava (Slowakei)

Seit 2006 findet jährlich der Tag der Abfallwirtschaft (DOH – Deň Odpadového Hospodárstva) in Bratislava statt. 

Organisiert wird er von den Reclay-Tochtergesellschaften Reclay Slovensko und Reclay Systems GmbH Österreich sowie dem slowakischen Umweltministerium. 

Rund 200 Experten aus Politik und Wirtschaft kommen zusammen, um sich über den aktuellen Stand der Abfallwirtschaft in der Slowakei und Europa auszutauschen. Thematische Schwerpunkte sind der Übergang zu einer globalen Kreislaufwirtschaft und die slowakische Abfallwirtschaft. 

Verleihung der “Goldenen Ameise”

Im Rahmen des Tages der Abfallwirtschaft werden herausragende Projekte in der slowakischen Abfallwirtschaft mit der “Goldenen Ameise” ausgezeichnet. Bewerben können sich Unternehmen, Kommunen, Interessen- und Bürgervereinigungen sowie Studierende in fünf Kategorien: kommunale Abfallwirtschaft, betriebliche Abfallwirtschaft, innovative Lösungen, Umweltbildung und Studierendenprojekte.

Forschungsprojekte

Projekt „PET-2-PACK“,

Branchenprojekt recyclingfähiger PET-Schalen in Österreich

Im Rahmen des Projekts PET-2-PACK soll ein closed-loop-System für PET-Rigid-Verpackungen, wie (Fleisch-, Gemüse-, Obst-) Schalen, Trinkbecher, Folien, Deckel, Klarsichtverpackungen, Servierschalen, Schraubdosen, etc., in Österreich entwickelt werden. Die Laufzeit des Projekts ist auf drei Jahre angesetzt. 

Die Reclay Systems GmbH in Österreich ist als Partner involviert. Die Projektleitung liegt bei der FH Campus Wien.

Projekt “ReWaste F”

COMET-Projekt in Österreich

Im Projekt “ReWaste F” erfolgt die Entwicklung einer „smart waste factory“, die mit miteinander verbundenen Abfalldaten, Maschinen und Sensoren ausgestattet ist. Die digitale Verbindung erfolgt über eine einheitliche horizontal und vertikal integrierte „digitale Plattform“, die eine Gesamtanlagenüberwachung, -steuerung und -optimierung basierend auf einer online- und ontime-Kommunikation zwischen Abfallqualität und Maschinenleistung ermöglichen wird.

Die Reclay Systems GmbH Österreich ist unter den zehn ausgewählten Partnern des vierjährigen Projekts.

RevolPET

Entwicklung einer Verwertungstechnologie für PET Altkunststoffe aus Multilayermaterial und anderen Abfallverbünden 

revolPET zielt auf die Ausarbeitung und experimentelle Erprobung eines chemischen Recyclingverfahrens für PET-Altkunststoffe aus Multilayer- und anderen Mischmaterialien ab. Das Solvolyseverfahren wird derart weiterentwickelt, dass ein kontinuierliches Verfahrenskonzept realisiert wird und Misch-PET-Abfälle verarbeitet werden können. Dadurch können PET-Verbundmaterialien in die Grundsubstanzen getrennt und somit einer weiteren Verwertung zugeführt werden. 

Die Reclay Systems GmbH Deutschland ist Partner des Projekts. 

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu lesen. Schreiben Sie uns einfach Ihr Anliegen:

    Mit * gekennzeichnete Eingabefelder sind Pflichtangaben.