Internationale Lösungen

Sie exportieren Ihre Produkte ins Ausland? Damit sind Sie gemäß der EU-Verpackungsrichtlinie verpflichtet die Rücknahme der entsprechenden Verpackungen zu gewährleisten. Das gilt nicht nur für Verkaufsverpackungen, sondern auch für Transportverpackungen, Batterien- und Akkus als auch Elektrogeräte.

Das Problem: Jedes Land setzt die EU-Verpackungsrichtlinie und auch andere Gesetze unterschiedlich um, so entstehen unterschiedliche Pflichten für Hersteller in den unterschiedlichen Ländern.

Wir helfen Ihnen, die lokalen Vorgaben zu verstehen und beraten beziehungsweise unterstützen Sie hinsichtlich der Erfüllung aller gesetzlichen Vorgaben in den einzelnen Ländern.

Der umweltpolitische Ansatz der erweiterten Herstellerverantwortung (Extended Producer Responsibility, EPR) setzt sich immer weiter durch: Hersteller übernehmen die Verantwortung für den gesamten Lebenszyklus eines Produkts, sprich von der Produktion über die Entsorgung bis hin zur Verwertung. Ziel ist, dass Wertstoffe dem Kreislauf erhalten bleiben und so wichtige Ressourcen geschont werden. Charakteristisch sind zwei Punkte:

  •     Hersteller übernehmen die Verantwortung, Kommunen sollen entlastet werden
  •     Schaffung von Anreizen für die Hersteller, ihre Produkte umweltschonend(er) zu produzieren

Dafür wurden auf europäischer Ebene bereits Richtlinien erlassen, die wiederum in nationale Gesetze umgewandelt wurden (unter der Berücksichtigung nationaler Gegebenheiten). Folgende Produktkategorien sind betroffen:

  • Verpackungen
  • Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE)
  • Batterien und Akkumulatoren

Einzelne Länder haben die EPR-Pflichten in ihren nationalen Gesetzen bereits weiter ausgebaut und sie um folgende Produkte ergänzt:

  • Matratzen
  • Druckerpapier, nicht-Verpackungspapier
  • Möbel
  • Textilien und Schuhe
  • Reifen

Wir unterstützen Sie international

Für Hersteller bedeutet die Rücknahme der entsprechenden Verpackungen zu gewährleisten nicht nur einen hohen Koordinationsaufwand, sondern auch hohe Kosten. Um Ihnen dabei zu helfen, die Handhabung der internationalen Pflichten zu erleichtern und Sie rechtssicher aufzustellen, bieten wir Ihnen verschiedene Dienstleistungen an:

  • Beratung zu gesetzlichen Verpflichtungen in den jeweiligen Ländern – angepasst an Ihre Vertriebsstruktur.
  • Compliance-Checks, die eine Verpflichtung im jeweiligen Land prüfen und klären, wer diese Verpflichtung erfüllen muss.
  • Fortlaufende Information zu gesetzlichen Änderungen in den einzelnen Ländern. 
  • Registrierung bei den zuständigen Systemen und Organisation der jeweiligen Mengenmeldungen. 
  • Information über Fristen und Abgabeterminen von länderspezifischen Meldungen.
  • Prüfung des Zahlungsverkehrs und Vergleich der Konditionen im jeweiligen Land.

Profitieren auch Sie gerne von unserem Full-Service-Angebot, bei dem Sie die komplette Abwicklung der Lizenzierung und Rücknahme über die Reclay gestalten. Kontaktieren Sie uns gerne und wir analysieren Ihre Situation und ermitteln Ihren individuellen Bedarf. So können Sie Ihre Rücknahme- und Verwertungspflichten vollständig erfüllen und können sich noch auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu lesen. Schreiben Sie uns einfach Ihr Anliegen:

    Sie können uns gerne telefonisch erreichen unter

    +43 (0)1-994 99 69-0

    oder über unser Kontaktformular!

    Bitte beachten Sie dabei, dass die mit * gekennzeichnete Eingabefelder Pflichtangaben sind.